Autor


Ines Geipel

Herausgeber


Jörg Sader

acht Illustrationen zu Gedichten von Ines Geipel von Steffen Mühle im Originalsiebdruck

Format

190 × 95 mm

Seiten

126

Englische Broschur

ISBN

978-3-930752-14-0

Über das Buch

Es ist poetische Selbstvergewisserung einer Dichterin, unablässiges Überprüfen eigenen Tuns, ein Schreiben unter der Aufsicht derer, die es zuvor getan haben: verschwiegene oder unbekannte Dichterinnen zumeist, (…) Frauen, die kaum zu Ende gesprochen haben, bevor sie endgültig verstummten.

Als Annäherung im Sinne der Hommage und als Versuch der Vermittlung versteht Ines Geipel ihren Zyklus. (…) Unter den Werken, auf die dieser Zyklus Bezugnimmt, ist keines, das dem anderen gleicht, jedes trägt eine andere Farbe.

Jörg Sader

Pariser Briefe Nahaufnahme

Inhalt

Ebendiese Einzelheiten
Unter falschem Namen
Noch einmal
Schneewittchen
Pariser Briefe

Schiffbruch Mikado Totenwache
Nahaufnahme
Rohrpost
Drude ohne Wappen
Licht aus
Schattenrisse

Bevor es beginnt
Gelbe Blumen
Obsession
Stunden ohne Küste
Einfache Tatsachen
Stummfilm

Was du aber nicht sagst
U8 Freitag abend
Jagdhunde
Unter anderem
Schwarze Fische
Auslaufende Linie

Bloße Verse
Helle Tinte
Von Grund auf
Immer weiter
Jeden Tag
Stille Rücklagen

Zu den Dichterinnen
Nachwort
Biografisches und Veröffentlichungen

Illustration im Originalsiebdruck Stummfilm

Leseprobe

Pariser Briefe

Eines Tages
Wird mein Herz unsichtbar
Geworden sein schriebst du
Zwischen den Strömen
Irrend
Bin ich unterwegs
Von Beginn an
Seitdem sehe ich
Auf jedem Wasser ein Boot
Jeden Segler
Hoffe ich für dich
Den nahen Strom erreicht mein Herz nie
Hattest du geschrieben
Eines Tages
Werde ich bei den Pyramiden
Bei den Sphinxen landen
Ihre erhobenen starren Köpfe
Über dem Sand betrachten
mit herabhängender Lippe
In der Wüste stehen
Auf deinem letzten Blatt stand
Nur das noch
Ich habe Paris nie verlassen

Illustration im Originalsiebdruck